Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung MORGEN in Brandenburg am 25.5.2022

Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung "MORGEN in Brandenburg. Werkstatt der Zukünfte" der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gmbH am 25.5.2022 in Potsdam. Ort: Kutschstall Am Neuen Markt 9.

Über das Festival "Klanglandschaften" als ein zeitgenössisches Festival der Zukunft in Zeiten des Klimawandels diskutierten unter Leitung der Projekt- und künstlerischen Leiterin des Festivals Dr. Gisela Nauck:

der Komponist und Klangkünstler Volker Staub (beteiligt bei den Klanglandschaften 2021), der Gründer und Leiter des Climate Cultures Network Berlin Martin Zähringer, die Präsidentin des Landesmusikrates Brandenburg Prof. Dr. Ulrike Liedtke und der Komponist Peter Ablinger (beteiligt bei den Klanglandschaften 2019 und 21) (v.l.n.r.).

Eine der Hauptfragen war: brauchen wir nicht auch in der zeitgenössischen Musik angesichts der Folgen des Klimawandels neue musikalische Erzählungen und dementsprechend neue Veranstaltungsformate, um angemessen den Diskurs um die Folgen des Klimawandels mitgestalten zu können?