Solokonzert Volker Staub in und mit seiner Installation WitterungsinstrumenteKonzert für Baumstämme, Steine und Gibbons-Gesänge mit Alejandro SarreguiEröffnung der Installationen Klängematten Mit den präparierten Kopfhörern = Hörlupen von Peter Ablinger neu hörenHörspaziergang mit den mobilen Lautsprechern von Enrica Stolzenburg um den Summter SeeAbschlusskonzert ausFLUG mit Sabine Vogel Ute Wassermann und Mazen KerbajAbschlusskonzert ausFLUG mit Sabine Vogel, Ute Wassermann und Mazen KerbajAbschlusskonzert ausFLUG, hier Sabine Vogel im 3. Teil abFLUG
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sängeraufruf

Stimmen gesucht

Am 26. Juni gibt es in den Rieselfeldern bei Hobrechtsfelde die Möglichkeit, ein besonderes Klangerlebnis mitzugestalten: Im Rahmen des Festivals Klanglandschaften werden bei Sonnenaufgang an die 100 Sängerinnen und Sänger – räumlich in der Landschaft verteilt – zusammen mit den Vögeln den Tag begrüßen und die eigens für diesen Anlass geschaffene ZWITSCHERMUSIK. Sound & Silence zur Uraufführung bringen.

 

DAFÜR SUCHEN WIR NOCH SÄNGERINNEN UND SÄNGER, die Lust haben, sich auf ein musikalisches Abenteuer einzulassen. Die Teilnehmer*innen sollten Töne und kleine Melodien, die sie über Kopfhörer hören, auf eigene Weise imitieren können; besondere musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Ein Probentag findet voraussichtlich am Wochenende vor der Aufführung statt. Gemeinsam mit dem Komponisten Sandeep Bhagwati wird das Stück erarbeitet und die besondere klangliche Umgebung in den Rieselfeldern bei Hobrechtsfelde erkundet.

 

Für die Komposition ZWITSCHERMUSIK. Sound and Silence hat sich die kanadische Künstlerin Deborah Carruthers mit Stimmen von Vogelarten beschäftigt, die ausgestorben sind und damit Stille hinterlassen haben. Sie durchforschte Klangarchive und befragte Ornithologen, um diese Gesänge zu rekonstruieren. Der Komponist Sandeep Bhagwati konfrontiert ihre klanglichen Recherche-Ergebnisse mit Fragmenten aus Vokalmusik, die zeitgleich mit dem Verschwinden der Vögel entstand.

Nachdem das Projekt seit 2020 coronabedingt zweimal verschoben werden musste, sind wir nun sehr optimistisch, dass dieses musikalische Abenteuer im Juni endlich startet!

 

Interessent*innen melden sich bitte per E-Mail unter