BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
(033056) 20440
Link verschicken   Drucken
 

Programm 2019

Mühlenbecker Klanglandschaften 25. und 26. Mai 2019

 

Schirmherr: Filippo Smaldino, Bürgermeister Gemeinde Mühlenbecker Land

 

Samstag – 25.5.2019

14.00 Uhr, vor der Dorfkirche Mühlenbeck

Eröffnung: Über die Sorge für das gemeinsame Haus …

Iannis Xenakis (1922-2001): PSAPPHA für Schlagzeug solo,

Mit Rezitation kurzer Texte aus: ENZYKLIKA LAUDATO SI’: „Über die Sorge für das gemeinsame Haus“ von Papst Franziskus

Interpretin: Sabrina Ma, Schlagzeug, Sprecher: Schüler Leonard Wicke

 

14.30-15.30 Uhr, Dorfkirche Mühlenbeck

Chorkonzert: Beobachten, Zuhören, Reagieren

Theo Brandmüller (1948-2012), BILDER DER NACHT für Cymbalom solo

Leistungskurs Musik des Georg-Herwegh-Gymnasiums, ALLES! STILL? Elektroakustische Komposition (UA)

Cornelius Cardew (1936-1981) THE GREAT LEARNING, PARAGRAPH 7 für eine beliebige Zahl nicht ausgebildeter Stimmen

Peter Helmut Lang (geb. 1974) DIE VOGELPREDIGT, Rezital für Chor, Cymbalom und elektronische Klänge (UA – Auftragswerk Projektgruppe Musik im Förderverein Naturpark Barnim)

Joao Pedro Oliveira (geb. 1959) MAELSTROM für Cymbalom und Elektronik

Interpreten: Enikö Ginzery, Cymbalom, Chor des Georg-Herwegh-Gymnasiums Hermsdorf, Leitung: Ludger Kisters /Anja Hegen

 

ab 15.30 Uhr Weg von der Kirche zum Berufsförderungswerk

MusikParcours mit Klang-Aktionen

Interpreten: Ensemble Atonor

 

Park und Wiese des Berufsförderungswerks

Erwin Stache, KUCKUCKSUHRENORGEL und Klangskulptur 87,3 KILO OHM

Buffet mit Kaffee + Kuchen

 

17.00 Uhr Foyer Mensa Berufsförderungswerk

Filmvorführung: Balance und Geheimnis

WASSERERINNERUNGEN (Musik: Nicola Sani, Flöte: Roberto Fabriciani) WINTERMUSIC am Mühlenbecker See aus: DER WALD (Musik: John Cage, String Quartet in four parts, 1949-50); (Filme: Uli Aumüller & Sebastian Rausch)

 

18.00 – 19.00 Uhr Foyer Mensa Berufsförderungswerk

Gesprächsrunde: Die Kunst der Wahrnehmung von Musik und Natur oder: Klimaschutz vor der Haustür

Mit: Tim Peschel (Biologe), Peter Ablinger (Komponist), Petra Bierwirth (Vorsitzende des Fördervereins Naturpark Barnim), Simon Hoffmann (Klimaschutzprojekt Naturpark Barnim), Teodoro Anzellotti (Akkordeonist). Birgit Schnurpfeil (Lautten Compagney); Leitung: Uli Aumüller

 

20.00 Uhr Foyer Mensa Berufsförderungswerk

Konzert Wasserlandschaften

Ludger Kisters, FLIEß! für Flöte, Klarinette, Violoncello und Live-Elektronik (Uraufführung) (Auftragswerk des Klimaschutzprojekts im Naturpark Barnim)

Helena Tulve STREAM (2006) für Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello

Luigi Nono A PIERRE. Dell‘azzurro silenzio, … (1985), für Kbfl., KbKlar., Live-Elektr.

Kaija Saariaho, PETAS (1988), für Violoncello und Live-Elektronik

Gerald Eckert, BRANDUNG (2010), für Tonband und Video + simultan: Gerald Eckert

DEN ANGESTOßENEN AUGEN DER STEINE (2014) für Kontrabassklarinette, Violine, Live-Elektronik und Tonband

Snežana Nešić MIRABILIA (LITANY FOR WATER) (2017), für Violine, Elektronik und Video

Interpreten: Ensemble Reflexion k (Eckernförde), Dirigent: Gerald Eckert; Elektronik: André Bartetzki

 

Nachtimbiss und Nachklänge im Restaurant Amici, mit Musikern, Naturschützern, Publikum

 

Sonntag – 26.5.2019

4:00 Uhr, Gelände Summter See

Vogeluhrwanderung: Naturkonzert vor Sonnenaufgang

Die Vogeluhr belauschen: von Gartenrotschwanz, Rotkehlchen, und Amsel … bis zu Buchfink, Grünfink und Star kurz vor Sonnenaufgang (Führung: Tim Peschel, Büro für Ökologie und Umwelt Berlin)

 

7.00 – 8.00 Uhr Gelände Summter See

Konzert Feier der Natur

John Playford (1623-1686), Chirping of the Nightingale, Boatman, Greensleeves, Over the Hills and Far away

Antonio Vivaldi (1678-1741), IL GARDELLINO für Flöte, Streicher und B.c., RV 428

Henry Purcell (1659-1695), CHACONNE, BUTTERFLY DANCE, HORNPIPE

Georg Philipp Telemann (1781-1767), WASSERMUSIK – HAMBURGER EBB UND FLUTH

Antonio Vivaldi, DER FRÜHLING aus LE QUATTRO STAGIONE

Musikalische Leitung und Barockvioline Birgit Schurpfeil

Interpreten: Lautten Compagney Berlin

 

8.30Uhr – 9.30 Uhr Gartencafé Summt

Frühstück + Gespräch mit Tim Peschel über Gehörtes und Erlebtes

 

10.00-13.00 Uhr Gelände Summter See

Waldführung: Alarmzeichen

Indikatoren klimatischer Veränderungen in Brandenburger Wäldern (mit Tim Peschel, Büro für Ökologie und Umwelt Berlin

 

13.00-14.00 Uhr Gelände Summter See

Luftkonzert-Saal: Rauschen | Hören | Singen – mit dem Wald für 3 Akkordeons (UA, Auftragswerk Projekte Musik im Förderverein Naturpark Barnim)

Interpreten: Teodoro Anzellotti (Komposition), Tizia Zimmermann, Kalle Moberg

14.30-16.00 Uhr Gartencafé Neumann

Imbiss und Gespräch mit Tim Peschel über das Gesehene, Erfahrene, Erlebte

 

17.00-18.30 Uhr Weg vom Parkplatz „Friedwald“ zum Konzertort nördliche Badestelle Summter See

MusikParcours mit Chorgesang im Wald: Nähe und Ferne

Interpreten: Männerchor Schönwalde, Ltg. Matthias Jahrmärker

 

19.00 Uhr-20.30 Uhr Badestelle nördlicher Summter See

Abschlusskonzert: Die unbeantwortete Frage

Charles Ives, THE UNANSWERED QUESTION für Streichorchester, Solotrompete und Flötenquartett (UA der Summter Fassung)

Natalja Pschenitschnikowa, BIRDS CONSERVATIONS (gewidmet den Vögeln, die ausgestorben sind) für Stimme und Zuspiel

Tristan Murail, UNANSWERED QUESTIONS für Flöte solo

Peter Ablinger, ES SUMMT DER SEE für 3 Instrumentengruppen und 3 Megafonflüster (UA, Auftragswerk des Klimaschutzprojekts im Förderverein Naturpark Barnim)

Gerald Eckert, NACHTBOGEN für Violoncello und Flöte

Peter Ablinger REGENSTÜCK für 6 schlagzeugende Musiker (Holz-, Keramikklänge + große Trommel)

Charles Ives, THE UNANSWERED QUESTION für Streichorchester, Solotrompete und Flötenquartett

Interpreten: Jugendkammerorchester und Bläsergruppe der Kreismusikschule Oberhavel (Leitung: Gerald Eckert), Paul Hübner, Trompete; Flötenquartett (Beatrix Wagner, Ursula Weiler, Annette von Stackelberg, Yuyun Shih); Natalja Pschenitschnikowa, Stimme; Beatrix Wagner, Flöte; Gerald Eckert, Violoncello; Ensemble Partitions & Resonances Ltg.: Johnny Chang.

 

Nacht-Buffeet am See: Restaurant Amici (Mühlenbeck)

 

FESTIVALTEAM

Projektentwicklung und künstlerische Leitung:

Dr. Gisela Nauck, Uli Aumüller, Ludger Kisters

Produktionsleitung: Elke Moltrecht

Pressearbeit: k3 berlin. Kontor für Kultur und Kommunikation

Öffentlichkeitsarbeit: Gudrun Engelke, Dr. Gisela Nauck, Sandra Freund (graphische Gestaltung)

Geschäftsführung: Dag Lohde

 

Tickets:

Einzelkonzert: 8 €, ermäßigt 5 €

Tageskarte: 15 €, ermäßigt 12 €

Waldführung + Konzert: 12 €, ermäßigt 9 €

Festivalpass (2 Tage): 25 €, ermäßigt 20 €

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Arbeitslose

Veranstaltungen